Homesinging, Do 23. April 2020

Aktualisiert: Mai 7

Liebe Chorsängerinnen und Chorsänger


Wer schon genug Sonne getankt hat in diesen Tagen darf sich nun sehr gerne dem Gesang widmen. Hier wären die Aufgaben für die nächsten Tage: probiert doch mit den Übedateien von Cyberbass folgende Stellen zu üben (Oder wer ein Klavier hat und damit genug Sicherheit hat, kann natürlich auch diese Möglichkeit nutzen):


Rossini Stabat Mater: http://www.cyberbass.com/Major_Works/Rossini_G/rossini_stabat_mater.htm


Nr. 1 Introduzione (Stabat Mater dolorosa), wir haben diesen Satz in den Chorproben bereits begonnen, für viele ist es also ein Vertiefen und Weiterüben (T. 32-62 jeweils die Takte wo Coro bzw. Tutti steht; T. 79-90 und T. 102-134 jeweils bei Coro bzw. Tutti)

Bitte italienische Aussprache wer schon mit Text übt (möglich ist auch zuerst ohne Text auf eine Silbe die Töne und Melodien einstudieren).


Nr. 5 Coro e Recitativo (Eja, Mater, fons amoris), auch diesen Satz haben wir teilweise schon begonnen. Bitte beachten: das oberste Notensystem ist jeweils Solobass, den Beginn bis T. 14 singt aber das ganze Bassregister (das ist bei Cyberbass nur im Tutti!). Tenor (und auch Sopran) ist teilweise geteilt (falls möglich T1 auch mit ein paar Altstimmen A2 besetzten die jeweils hin und her springen). Achtung: ein Fehler bei Cyberbass im T. 49 (der Ton im Bass ist falsch!).


Nr. 10 Finale (Amen), ist ganz neu! Die Fuge beginnt bei T. 13 und ist sehr anspruchsvoll! (hier lohnt es sich teilweise nur mit Silben zu üben, zB pa pa pa… oder ja ja ja…). Atemzäsuren jeweils zwischen saecula und Amen und jeweils auch vor Amen. Probiert einmal von Anfang bis ca. T. 76 (Seite 99 oben). Wenn es zu viel ist, dann einfach weniger weit (es hat einige knifflige Stellen!).

Wie üben mit Cyberbass?

Es lohnt sich, zuerst mit den Einzelstimmen zu üben, das heisst, bei der jeweiligen Nummer das Stimmregister anklicken und dann Wiedergabe. Vor allem für die Fuge zuerst ein langsameres Tempo wählen: Bei „slower“ mehrmals klicken, bis zum gewünschten Übetempo, das Tempo kann laufend geändert werden. Bei den Einzelstimmen klingen alle anderen Stimmen ganz leise im Hintergrund. Wer die Stimme schon gut beherrscht, kann natürlich auch probieren mit dem Tutti zu singen, das gibt mehr Sicherheit. Dann ist jeweils das ganze Vorspiel, das teilweise längere Zeit dauert (beim 1. Satz).

Einsingen: es lohnt sich, vor dem Üben die Stimme etwas einzuwärmen, zum Beispiel mit einer Übung die wir oft im Einsingen machen oder mit eigenen Ideen und Übungen, oder mit dem täglichen Einsingen von Stimmtuul jeweils am Morgen um 9 Uhr:

https://www.youtube.com/c/stimmtuul


Wer Fragen hat oder weitere Hilfe benötigt, darf sich gerne bei mir melden (Email oder Telefon). Bei technischen Fragen zu Cyberbass könnt ihr euch auch bei Pedro Böhm vom Bassregister melden per Email oder Telefon (siehe Adressverzeichnis)

Die nächsten Aufgaben folgen bis spätestens am kommenden Donnerstag hier auf dem Blog.


Ich wünsche euch allen schöne Momente und Freude beim Singen.


Liebe Grüsse

Lucius



0 Ansichten

folge uns...

Möchtest Du mitsingen ?

besuche uns auf YouTube

  • Youtube

Besucher:

logo-mit-Zusatztext-weissAufTransparent.

© 2020 Created by PB Software